Heitkamp & Thumann Group unterstützt Kampagne "Chemnitz ist weder Grau noch Braun“

Mit Bestürzung verfolgten Geschäftsführung und Mitarbeiter der Heitkamp & Thumann Group die Ereignisse der vergangenen Woche in Chemnitz. Die Heitkamp & Thumann Group unterstützt über ihre beiden sächsischen Tochterunternehmen Westfalia Presstechnik GmbH & Co. KG und H&T ProduktionsTechnologie GmbH die Kampagne "Chemnitz ist weder Grau noch Braun" des Industrievereins Sachsen 1828 e.V.

In der Heitkamp & Thumann Group arbeiten in über 20 Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlichster Nationalitäten und Glaubensrichtungen erfolgreich zusammen. Das gilt für alle Standorte: in Sachsen, Deutschland, Europa und weltweit. „Unsere Mitarbeiter arbeiten als weltweites Team zusammen“ ist ein wichtiger Teil der Unternehmensphilosophie. „Wir unterstützen alle Kräfte, die sich für einen friedlichen Dialog und gegen Gewalt und Hass positionieren“, so Christian Diemer, CEO und persönlich haftender Geschäftsführer der Heitkamp & Thumann Group.

Vor diesem Hintergrund sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgerufen, sich im Sinne der gemeinsamen Unternehmenskultur vorbildlich für eine weltoffene Gesellschaft, Toleranz und Menschlichkeit einzusetzen und damit keinen Raum für Hass und Gewalt zu geben. Vielfalt verbindet uns und ist bunt.

Mehr über die Kampagne „Chemnitz ist weder Grau noch Braun“ erfahren Sie unter www.wedergraunochbraun.de.